Archiv

Mensch denk weiter – Heuschrecken sind keine Erklärung

17. März 2008 – Infoveranstaltung und Diskusussion mit Lothar Galow-Bergemann

Im Oktober 2007 gab ver.di die Broschüre »Finanzkapitalismus- Geldgier in Reinkultur« heraus. Der umstrittene »Heuschrecken«-Begriff, der schon 2005 nach einer IG-Metall-Publikation zum selben Thema für Furore gesorgt hatte, tauchte gleich im ersten Artikel auf.
Gemeint sind damit die Hedge-Fonds, die innerhalb kurzer Zeitspannen hohe Gewinne realisieren und sich dann wieder neuen Investitionsprojekten zuwenden. 
Lothar Galow-Bergemann war maßgeblich daran beteiligt, eine innergewerkschaftliche Diskussion über das problematische Wirtschaftsverständnis der Verfasser anzustoßen. Nicht der Verwertungsprozess an sich werde kritisiert, sondern nur seine abstrakten Formen in der Sphäre des Finanzkapitalismus. Dass diese Argumentationsweise und die heikle Heuschreckenmetaphorik nah bei antisemitischen Erklärungsmustern liegt, muss ebenso thematisiert werden wie die Tatsache, dass laut mehrerer Studien auch Gewerkschaftsmitglieder nicht vor einem geschlossenem rechtsextremistischen Weltbild gefeit sind. Seine Kritik veröffentlichte er unter dem Titel  »Mensch, denk weiter! ›Heuschrecken‹ sind keine Erklärung ...«.

‹‹‹ zurück zum Archiv