Archiv

Projektwochen gegen Rechts – Zeichen, Codes und neo-nazistische Musik [Schwerpunk: Hardcore von rechts]

12. Mai 2010 – Vortrag von Marius Köstner in der »Hängematte«

Rechtsrock als prägendes Element neonazistischer Jugendkultur In einem Spannungsfeld zwischen ökonomischem Profitstreben und Streuung der Ideologie hat sich rechtsextreme Musik – Rechtsrock – zunehmend weiterentwickelt und ausdifferenziert. Der Vortrag beschreibt die Entwicklung innerhalb, und die Funktionen des RechtsRock für die ›rechtsextreme‹ Szene.

Ist Rechtsrock eine Einstiegsdroge für Jugendliche? Worin besteht ihr besonderer Reiz? Welche Rolle hat sie in der sogenannten »Erlebniswelt Rechtsextremismus«? Durch Musik- und Textbeispiele soll ein detailiertes Bild der Jugendkultur gezeichnet werden. Anhand der unterschiedlichen Stilrichtungen werden verbindende Elemente wie Dresscodes und Symbole erklärt.

 

‹‹‹ zurück zum Archiv