Archiv

Enough is Enough – der Politik des Verdrängens und Ignorierens entgegentreten

25. September 2010 – Antifaschistische Demonstration in Amberg/ Treffpunkt Paulanerplatz

Immer öfter kommt es in Amberg zu neofaschistischen Übergriffen.

Obwohl Angriffe auf Andersdenkende in Amberg inzwischen zur Normalität gehören und die Amberger Neonaziszene in bayern- und bundesweite Strukturen eingebunden ist, leugnet man, dass eine rechte Szene in Amberg überhaupt existiert.

Während Neonazis nun beinahe wöchentlich Flugblätter in der Innenstadt verteilen, Veranstaltungen durchführen und mit Konzerten für ihre menschenverachtende Ideologie werben, herrscht auf Seiten der Verantwortlichen der Stadt Stille.

Während Kameradschaften wie die „Nationalen Sozialisten Amberg“ öffentlich, in der Fußgängerzone Ambergs, für die erneute Zerschlagung der Gewerkschaften plädieren, schweigen die Verantwortlichen der Stadt Amberg.

Diese Politik im Umgang mit Neonazis ist in Amberg nichts Neues.

Noch heute wird beispielsweise der Mord an Klaus Peter Beer totgeschwiegen. Klaus Peter Beer wurde vor 15 Jahren, am 07. September 1995, von zwei Amberger Neonazis bewusstlos geschlagen und getreten. Anschließend warfen sie ihr hilfloses Opfer in die Vils, wo der gebürtige Amberger ertrank. Der Grund für seinen Tod war allein seine Homosexualität und dass er nicht in das faschistische Weltbild seiner Mörder passte. Durch den so genannten Vilsmord machte Amberg bundesweit Schlagzeilen.

Das Schweigen der Stadt, wenn es um Neonazis geht, können und wollen wir nicht länger akzeptieren.

Wir haben genug von dieser Politik des Verdrängens und Ignorierens

und haben uns entschlossen, diese nicht länger hinzunehmen.

Wir werden das Verhalten der politischen Verantwortlichen der Stadt Amberg nicht länger akzeptieren, sondern unseren Protest laut und entschlossen auf die Straße tragen.

Unterstützt unseren Kampf gegen Neofaschismus und gegen die Politik der Stadt Amberg.

Kommt zur Demonstration

Enough is Enough

Der Politik des Verdrängens und Ignorierens entgegentreten

Samstag, 25.09.2010, 14 Uhr, Amberg/Paulanerplatz

‹‹‹ zurück zum Archiv