Archiv

Gemischtes Doppel

24. April 2002 – Lesung mit Hermann Gremliza und Horst Tomayer

Sulzbach-Rosenberg. (vb) Zum zweiten Mal kommt einer der meistbeachteten Publizisten der Bundesrepublik Deutschland auf Einladung des Jugendclubs »Bureau« zu einer Lesung nach Sulzbach-Rosenberg. Hermann L. Gremliza, linker Intellektueller, ist seit 1974 Herausgeber der Zeitschrift »Konkret« und unerbittlicher Kritiker der deutschen Verhältnisse. Allerdings wird er diesmal seinen Auftritt nicht alleine bestreiten. 

Er wird am Samstag, 27. April, im Jugendtreff »Hängematte« ab 19.30 Uhr begleitet von Horst Tomayer, seines Zeichens wahrscheinlich einer der letzten Vertreter der Gattung des aufrührerischen Privatiers, Kolumnist von »Tomayers ehrliches Tagebuch« in der Zeitschrift ›konkret‹, TV-Seriendarsteller und Dichter. Ihrem gemeinsamen Programm haben die beiden einen bemerkenswert rätselhaften Titel gegeben: »Die schöne Halbsudanesin oder SOS Fellatio«. 

Die Aufgabenteilung in diesem »gemischten Doppel«, wie die beiden es selbst bezeichnen, entspricht der jeweiligen Vortragsweise der Autoren. Gremlizas Teil steht unter der Rubrik »Wasser und Wahrheit«, Tomayer hingegen zeigt sich zuständig für »Dichtung und Dosenbier«. 

Im Wechselspiel zwischen polemisch-analytischen Texten Gremlizas gegen die herrschende Meinung und furiosen und verwirrenden Wortspielen und -kaskaden von Tomayer liegt die Garantie für einen Abend, der nicht nur wegen der verhandelten Inhalte und Positionen, sondern auch wegen der Darbietung des Duos nachhaltig im Gedächtnis bleiben wird. 

Vor allen Dingen sind die zum Kommen aufgerufen, denen bislang noch nicht die Gunst zuteil wurde, den vortragenden Tomayer erleben zu dürfen. Wer ihn schon gesehen und gehört hat, wird sich diesen Abend ohnehin nicht entgehen lassen. Der Kartenvorverkauf läuft im Buchladen, Neustadt.

‹‹‹ zurück zum Archiv