Archiv

Antifaschismus ist notwendig - nicht kriminell

07. Mai 2011 – Mahnwache an der Storg-Kreuzung

Nachdem sich im vergangenem November viele Sulzbach-Rosenberger Bürger_innen zusammen mit vielen Anitfaschist_innen den Nazis in den Weg gestellt haben, wird nun zum Erstaunen vieler Beteiligter nicht gegen die Neonazis, die die anwesende Polizei überlaufen haben, sondern gegen die Gegendemonstrant_innen vorgegangen. So wurden gegen Ende März viele, an der Gegendemonstration Teilnehmende mit Hausdurchsuchungen und Strafbefehlen überzogen.

Um daran zu erinnern, dass „Antifaschismus notwendig, nicht kriminell ist“ treffen wir uns am Samstag um 13:00 Uhr an der Storgkreuzung. Denn wir wollen gegen Neonazis aktiv sein ohne dabei kriminalisiert und verfolgt zu werden.

Auch das DGB Ortskartell Sulzbach-Rosenberg und die ver.di Sulzbach-Rosenberg, die zu den Vorfällen eine Stellungnahme abgegeben haben sehen die Hausdurchsuchungen und Anzeigen als „klaren Einschüchterungsversuch“ und haben den Eindruck als würde die „die Amberger Polizei und die Staatsanwaltschaft (nur) antifaschistischen Protest kriminalisieren“. Ausserdem rufen die Gewerkschaftsverbände „alle Menschen - egal ob jung oder alt – auf, ihre Unterstützung zu zeigen“.

‹‹‹ zurück zum Archiv