Archiv

Kritikphobie: Islam-Debatte auf Holzwegen

12. April 2012 – Vortrag und Diskussion mit Lothar Galow-Bergemann

Die Islam-Debatte ist geprägt von Essentialisierungen, die oft mehr über
die Debattierenden selbst als über ihren vermeintlichen Gegenstand
aussagen. Wo es um Menschen gehen sollte, wird eine Religion abwechselnd
unter faktisches Kritikverbot gestellt oder zur Inkarnation des Bösen
phantasiert. Anstatt Licht ins Dickicht von Religion, religiösem
Fundamentalismus und Ressentiment zu bringen, werden
kulturrelativistische wie kulturalistische Bedürfnislagen bedient.
Antimuslimische Ressentiments grassieren zeitgleich mit Blindheit
gegenüber islamistischem Wahn. Welche Holzwege sind zu verlassen, um
beidem überzeugend entgegentreten zu können?


Lothar Galow-Bergemann war langjähriger freigestellter Personalrat im
Klinikum Stuttgart und schreibt u.a. in konkret, jungle world, iz3w und
bei www.emanzipationundfrieden.de

‹‹‹ zurück zum Archiv