Archiv

The Truth Lies In Rostock

13. September 2012 – Dokumentarfilm zu den Pogromen von 1992

 

Von 22.-25. August 1992 fanden in Rostock-Lichtenhagen die größten rassistischen Ausschreitungen der deutschen Nachkriegsgeschichte statt.

Hunderte Neonazis griffen über Tage die zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber_innen und ein von Vietnames_innen bewohntes Haus an. Sie warfen Steine und Molotow-Cocktails auf das Haus und versuchten es zu stürmen.

Mehrere tausend ganz normale »Bürger_innen« feuerten sie an und applaudierten, als die Brandsätze auf das Haus flogen.

Neun Monate später wurde das Asylrecht in Deutschland de facto abgeschafft.

Anlässlich des 20. Jahrestages der Pogrome zeigt die ver.di-Jugend Amberg-Sulzbach den Dokumentarfilm »The Truth Lies In Rostock« von Markus Saunders und Sioban Cleary von 1993.

 

‹‹‹ zurück zum Archiv