Archiv

Europäische Asylpolitik

06. Dezember 2012 – Info- und Diskussionsveranstaltung

Trotz des aktuellen Protests gegen die Lebensbedingungen von Asylsuchenden ändert sich an der deutschen Asylpolitik kaum etwas. Nach wie vor geht es in der deutschen wie in der europäischen Asylpolitik vor allem darum, möglichst viele Menschen daran zu hindern, einen Antrag auf Asyl zu stellen. Vom unterstellten humanitären Interesse bleibt da kaum noch was übrig.

In der Veranstaltung soll die These diskutiert werden, dass die Entscheidung, wer legitimer politischer Flüchtling ist, am Maßstab des nationalen Interesses gemessen wird. Das zeigt sich auch an den verschiedenen Maßnahmen der Asylpolitik. Darin tauchen die Flüchtlinge als ordnungspolitisches Problem auf, das auf europäischer Ebene in den Griff bekommen werden soll.

‹‹‹ zurück zum Archiv