Archiv

Vom Papst bis zur NSA

14. März 2015 – Geschichte der Geheimdienste und des Spionierens mit Stephan Urbach

"Vom Papst bis zur NSA" beleuchtet die Geschichte der Geheimdienste und der Überwachung. Die Zeitreise reicht von Spionen, die in die Mongolei geschickt wurden über Spitzelsysteme und geknackter Verschlüsselungstechnologie bis heute: Die allumfassende Überwachung der Menschen durch NSA, BND, GCHQ, MI6 und jeden anderen Geheimdienst dieser Welt.

Am Ende bleibt: Geheimdienste müssen abgeschafft werden!

 

Über den Referenten:

Stephan "tomate" Urbach lebt und arbeitet im Internet und irgendwo in Hessen. Er war Mitglied der Aktivistengruppe Telecomix und hat dabei mehr als einem Geheimdienst ans Bein gepisst. Er hält weltweit Vorträge über Geheimdienste, Überwachung, vernetzte Welt, Technologie und was das alles mit uns zu tun hat.

Ende 2015 erscheint sein Buch über seine Arbeit bei Telecomix.

Er war dabei, als Karl-Theodor zu Guttenberg eine Torte ins Gesicht bekam.

Mehr über ihn in der Wikipedia und auf seiner Website

‹‹‹ zurück zum Archiv