Archiv

Die humanitäre Krise im Mittelmeer: Was tun?

16. Mai 2017 – Sea-Eye Vortrag über Seenotrettung im Mittelmeer

Die humanitäre Krise im Mittelmeer: Was tun?

Datum: 16.05.17, Beginn: 19 Uhr
Ort: Capitol, Sulzbach-Rosenberg
Veranstalter: Jugendclub Bureau in Kooperation mit der ver.di Jugend Oberpfalz

Im Herbst 2015 gründete der Regensburger Unternehmer Michael Buschheuer mit Freunden den Verein „Sea-Eye e.V.“, mit dem Ziel, schiffbrüchige Flüchtende im Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten. Im Frühjahr 2016 fuhr die Sea-Eye, ein umgebauter Fischkutter, zum ersten Mal vor der libyschen Küste Patrouille. In insgesamt 20 Missionen rettete Sea-Eye seither über 7500 Menschen vor dem Tod. Der Kümmersbrucker Markus Neumann, Kapitän auf der Sea-Eye, erzählt von der humanitären Katastrophe im Mittelmeer und über seine Motivation, denen zu helfen, denen keine Regierung hilft.

Lasst uns gemeinsam mehr über die Perspektive der Seenotrettung im Mittelmeer erfahren. 
Kommt vorbei und lasst uns diskutieren.

Die Veranstaltung wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der ver.di-Jugend Oberpfalz. 

› ver.di-Jugend Oberpfalz auf Facebook


Sea Eye Regensburg

››› Sea Eye bei Facebook

››› Mehr über Sea Eye

 


 

Veranstaltungsort Capitol – Bild und Bühne

Capitol - Bayreuther Straße 4, 92237 Sulzbach-Rosenberg
››› Goolge Maps Link

Tel.: 0172 / 810 810 2 - Tel.: 09661 / 170 40 14 

››› Capitol auf Facebook

‹‹‹ zurück zum Archiv