Archiv

Elling

26. April 2005 – Bureau Kino

Regie: Peter Naess | N - 2001 | 90 min

Elling und Kjell Bjarne lernen sich in der psychiatrischen Einrichtung von Broynes zuerst kennen.

Elling, Muttersöhnchen und heimlicher Verehrer der norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem Bruntland und Kjell Bjarne, der eigentlich nur zwei Ziele verfolgt: Essen und endlich Sex haben.

In der Psychiatrie sind geeignete Frauen schwer aufzutreiben und so verkürzt Elling ihm die Wartezeit mit höchst phantasievollen, wüsten, orgiastischen Geschichten aus seiner eigenen »reichhaltigen Erfahrung«.

Nach zwei Jahren ist es dann soweit. Elling und Kjell Bjarne werden entlassen. In Oslo bekommen sie eine Wohnung und den Sozialarbeiter Frank Asli zur Seite gestellt. Von nun an müssen sie sich im Leben zurechtfinden. Und dann liegt am Weihnachtsabend eine Frau im Treppenhaus ...

‹‹‹ zurück zum Archiv