Archiv

Kein Frieden mit Tschechien

10. Oktober 2005 – Die Sudetendeutschen und ihre Landsmannschaft – Infoveranstaltung mit Erich Später zu und über sein Buch

Die deutsche Minderheit in der CSR hatte eine zentrale Funktion bei der Errichtung und Durchführung der siebenjährigen deutschen Besatzungs- und Terrorherrschaft in der 1938/39 von Deutschland zerschlagenen demokratischen CSR.

Die Schilderung der Ermordung von 260.000 tschechoslowakischen Bürgern jüdischer Herkunft unter maßgeblicher Beteiligung der deutschen Minderheit, die Massaker an den »minderwertigen« Tschechen und die Nachkriegspläne der Deutschen, die die physische Vernichtung der tschechischen Nation beinhalteten, bilden einen Schwerpunkt des Buches.

Eine bundesrepublikanische Erfolgsstory erzählt Später im zweiten Teil des Buches: die steilen Nachkriegskarrieren der überlebenden sudetendeutschen Massenmörder.

‹‹‹ zurück zum Archiv